Vakuumofen

 Der Vakuum-Kammerofen ist nach dem ”Kaltwandprinzip” aufgebaut. Das zylindrische Außengehäuse ist horizontal aufgebaut, doppelwandig und wassergekühlt. Thermische Belastung wird hiermit ausgeschlossen, da nach außen keine messbare Temperatur abgegeben wird.
 
 In dem Ofengehäuse befinden sich die Heizkammer, der Wärmetauscher, das Hochleistungsradialgebläse mit Elektromotor und die Kühlgasführungskanäle. Außerhalb des Ofengehäuses sind der Vakuumpumpenstand, der Transformator und der Schaltschrank installiert.