Umwälzung


Schon im Jahr 1987 hat SCHMETZ  die  Heißgasumwälzung in den Vakuum-Kammereofen integriert. Das Konvektionssystem „FUTUR“ hat sich seitdem zu einer Standardeinrichtung im graphit-isolierten Vakuumhärteofen entwickelt. Durch die Heißgasumwälzung im unteren Temperaturbereich bis 850°C wird die Aufheiz- und somit auch die Prozesszeit  und der Energieverbrauch signifikant minimiert.  Die einhergehende  erhöhte Temperaturgleichmäßigkeit optimiert das Wärmebehandlungsergebnis.