Vertikaler Hochtemperatur Vakuum-Schachtofen Typ C / Typ CE

Vertikaler Vakuum-Schachtofen mit runder Heizkammer für Hochtemperaturprozesse wie z.B. Härten, Löten, Sintern, etc.

  • Typ C: Ausführung mit Heizkammerisolation aus Graphit
  • Typ CE: Ausführung mit Heizkammerisolation aus Molybdän + Edelstahl

Der Vakuum-Schachtofen wird häufig für lange, schlanke Komponenten, wie z.B. Achsbauteile eingesetzt.

Ofenbeladung erfolgt von oben.

  • 500 x 1500 mm bis 1200 x 1800 mm (D x H)
    Chargenmaße (load dimensions) Chargengewicht (weight)
    (DxH) (mm) kg (brutto) (gross)
    500 x 1500 600
    600 x 2500 1000
    800 x 2000 1000
    1000 x 1200 1200
    1200 x 1200 1500
    1200 x 1800 1600
  • 500 bis 2000 kg (brutto)
  • Runde Heizkammer
  • Graphit oder ganzmetallische Isolation (Molybdän + Edelstahl)
  • 10-2 mbar-Bereich, 10-5 mbar-Bereich, 10-6 mbar-Bereich
  • max. 1350°C, 1500°C, 1600°C
  • 0,9, <1,5, 6, 10, 13 bar und höher (abs.)
  • Stickstoff, Argon, Helium, Formiergase, Gasgemische
  • SCHMETZ Thermprocess Management System "TMS"
  • Härten (Vakuumhärten mit Überdruck- gasabschreckung)
  • Anlassen (in Vakuum- oder Gasatmosphäre)
  • Glühen (z.B. Weichglühen, Spannungsarm- glühen, Rekristallisations- glühen, etc.)
  • Löten (in Fein- oder Hochvakuum- atmosphäre)
  • Sintern (z.B. Magnete, Filter)

ANGEBOT ANFORDERN

Gerne erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot, abgestimmt auf Ihre Anforderungen.

Sie erreichen uns telefonisch, bequem per E-Mail oder über unser Anfrageformular.

PRODUKTE DER REIHE

Ausführliche Beschreibung

Der Vakuum-Schachtofen ist nach dem ”Kaltwandprinzip” aufgebaut. Das zylindrische Außengehäuse ist vertikal aufgebaut, doppelwandig und wassergekühlt. Thermische Belastung wird hiermit ausgeschlossen, da nach außen keine messbare Temperatur abgegeben wird.

In dem Ofengehäuse befinden sich die Heizkammer, der Wärmetauscher, das Hochleistungsradialgebläse mit Elektromotor und die Kühlgasführungskanäle. Außerhalb des Ofengehäuses sind der Vakuumpumpenstand, der Transformator und der Schaltschrank installiert. Diese kompakte Bauweise garantiert einen äußerst geringen Platzbedarf. Die Aufstellung wird weitestgehend an die örtlichen Gegebenheiten angepasst. Die wartungsfreundliche Konstruktion gestattet leichte Zugänglichkeit zu allen Elementen und Bauteilen der Ofenanlage.

Das Be- und Entladen des Ofens erfolgt von oben. Die schwenkbare Ofentür wird nach dem Beladen mit dem Ofengehäuse hydraulisch / elektrisch gegen Unter- und Überdruck abgesichert. Der gewünschte Zeit- Temperaturzyklus erfolgt sodann voll-automatisch.

Vertikale Vakuum-Schachtöfen von von SCHMETZ werden z.B. für die Hochtemperatur- Wärmebehandlung in Inhouse- oder Lohn-Härtereien sowie für  Hochtemperatur-Lötprozesse eingesetzt.

Je nach Applikation erfolgt die Ausrüstung mit entsprechenden Vakuumpumpensystem, eckigem oder rundem Heizkammeraufbau, sowie mit Graphit- oder Molybdän-Isolation.

Eine optionale Konvektionseinrichtung optimiert Aufheizgeschwindigkeit und Gleichmäßigkeit.

Ausführung auf entsprechende  Kühlgasdruckstufen  von 0,9  bis – 13 bar (abs.) und höher und erzielen eine intensive Abkühlgeschwindigkeit gemäß den individuellen Anforderungen des Bauteils, des Werkstoffes und der Charge. Mehrrichtungskühlsysteme stellen ein verzugsarmes Wärmebehandlungsresulat sicher.

Heizen

SCHMETZ Konvektionssystem *FUTUR*

Kühlen

SCHMETZ System "1R"

SCHMETZ System "RD"

SCHMETZ System "RA"

Prozesssteuerung

SCHMETZ System "TMS"

Zusätzliche Optionen

  • Hochvakuumpumpstand mit Öldiffusionspumpen, Turbomolekularpumpen oder  Cryopumpen
  • Zusätzliche Haltepumpe für Hochvakuumpumpstand
  • Erhöhte Heizleistung
  • Mehrzonige Heizungsregelung
  • Separater PC Arbeitsplatz
  • Schutzgaspufferbehälter
  • Chargierwagen
  • Chargiergestelle bzw. Chargierkörbe
  • Zusätzliche geschlossene Wasserverteilung mit Wasser/Wasser-Plattenwärmetauscher für den Ofenkesselkreislauf
  • Rückühlsysteme

Weitere mögliche Optionen auf Anfrage.